Es glitzert und schimmert am Steppensee

Es ist das Licht, das in den späten Sommermonaten die Region im Seewinkel verzaubert. Erst golden, dann schimmert es in Orange, Rot und Violett – unvergesslich bleiben die farbenfrohen Spiegelungen auf dem Wasser, wenn ein schöner Spätsommertag endet. Illmitz freut sich auch im September über Radfahrer, Badegäste, Segler und Vogelbeobachter – es bleibt angerichtet und das milde pannonische Klima hilft mit feinsten Temperaturen.

Fotografen warten im Illmitzer Seebad auf den perfekten Moment, um das unglaubliche Lichtspiel in den Abendstunden einzufangen. Den perfekten Moment gibt es nicht, sind es doch so viele. Im Gegenlicht ein Segelboot, ein Stand Up Paddler oder doch etwas vom Schilfgürtel? Tausende Motive bieten sich an und die Kulisse ist perfekt für Hobbyfotografen und auch Profiknipser.

Goldene Stunde

Die Zeitspanne kurz vor dem Sonnenuntergang wird auch als „goldene Stunde“ bezeichnet. Wenn die Sonne kurz über dem Horizont steht, müssen die Lichtstrahlen eine größere Strecke durch die Erdatmosphäre zurücklegen, wodurch die Intensität des direkten Lichts reduziert wird. Die Farbe des Sonnenlichtes verschiebt sich ins Rötliche. Wenn dann die Sonne endgültig im Wasser des Neusiedler Sees versinkt, beginnt die „blaue Stunde“- auch sehr beliebt bei Fotografen. Geprägt von Schriftstellern und Dichtern findet sich dieser Begriff auch in der Literatur.

Wussten Sie, dass während der blauen Stunde der tiefblaue Himmel etwa dieselbe Helligkeit besitzt wie das künstliche Licht von Gebäude- und Straßenbeleuchtungen? Nicht zuletzt deshalb spielt die blaue Stunde in der Fotografie eine besondere Rolle.

Perfekte Belichtung

Illmitz steht ständig im Visier der Fotografen. Viel gibt es hier zu sehen und fotografisch festzuhalten. Eine besondere Gattung sind die Vogelbeobachter. Hier wird mir riesigen Teleobjektiven gearbeitet, um den Tieren optisch so nahe wie möglich zu kommen. Stundenlang harren die Ornithologen im Gebüsch oder auf den Wiesen aus, alles für den perfekten „Klick“. Zu sehen sind diese Bilder dann im Informationszentrum Illmitz, in diversen Büchern, Zeitungen oder Magazinen. Aber auch für touristische Zwecke werden diese Bilder gerne verwendet.

Jeder kann sich sein eigenes Bild von Illmitz machen. Eines ist sicher: Dieser Ort hat etwas Magisches, Zauberhaftes und Anziehendes. Am besten, man kommt einfach mal hierher und genießt einige Tage im burgenländischen Seewinkel – optimal ausgerüstet mit einer Kamera. Spektive und Ferngläser kann man sich übrigens im Informationszentrum Illmitz ausborgen, hier können auch Exkursionen gebucht werden. Am perfekten Motiv soll es nicht mangeln – die Auswahl hier ist riesig. Viel Klick!

Tourismusinformation Illmitz
Obere Hauptstraße 2-4
7141 Illmitz

T +43 (0)2175 2383
F +43 (0)2175 23834

illmitz(DIESEN_TEIL_NICHT_IN_EMAILADRESSE_SCHREIBEN)@illmitz.co(DIESEN_TEIL_NICHT_IN_EMAILADRESSE_SCHREIBEN).at